Close 
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

Bürogebäude, Bruck an der Mur

The Project

Vorzeigeobjekt in Sachen Nachhaltigkeit

Durch die Sanierung wurde ein Bürogebäude im österreichischen Bruck an der Mur dank ausgeklügelter Haustechnik, Photovoltaikanlage und innovativer Verglasung zu einem „Haus der Zukunft“.

Das Gebäude, das aus den 1960er-Jahren stammt, hat sich in den eineinhalb Jahren Bauzeit nicht nut optisch stark verändert, sondern setzt auch in Sachen Nachhaltigkeit Maßstäbe. Rund 8,5 Millionen Euro wurden in die Sanierung und Erweiterung investiert, in dem Bezirksgericht, Finanz- und Vermessungsamt untergebracht sind. Das Gebäude mit einer Fläche von rund 6.200 m² verfügt über eine Biomasse-Fernwärme-Heizung, einer Photovoltaikanlage und einer innovativen Solarwabenfassade. Der Luftpolster in den Solarwabenelementen reagiert auf den Sonnenstand – bei niedrig stehender Wintersonne heizt sich die Luft in den Waben auf – bei hohem Einstrahlungswinkel der Sommersonne verschatten die Waben und haben dadurch einen kühlenden Effekt auf den Luftpolster im Element. Als Vorsatzscheibe für die Solarwaben wurde 6 mm Pilkington Emailliertes Glas eingesetzt. Außerdem kamen bei dem Objekt noch 6 mm Pilkington Fassadenplatten Emailliert sowie Pilkington Insulight™ Protect zum Einsatz.

  Project ReferenceAT09
  View Project Location Map
Project Details
Opening Date
Sep 2012
Building Type
  • Office Building
About the Architect/Installer