Close 
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

The Squaire, Frankfurt

The Project

Aufgrund seiner imposanten Länge von 660 Metern wird dieses Multifunktionsgebäude auch als "liegendes Hochhaus" bezeichnet. Es handelt sich um einen Gebäudekomplex an der verkehrstechnischen Schnittstelle zwischen Autobahn, Flughafenbahnhof und Flughafen. Das Nutzungsspektrum des rund 200.000 Quadratmeter Nutzfläche bereitstellenden Objektes stellt sich als vielschichtige Lebens- und Arbeitswelt unter einem glasüberdachten Atrium dar. Diese "New Work City" beinhaltet mehrere Hotels, zahlreiche Gastronomiebereiche und Einkaufszonen, Medical Care-, Fitness- und Recreation-Center sowie exklusive Büroräume und ein Business- und Conference-Center für höchste internationale Ansprüche.
Der futuristisch anmutenden, durchgängig transparenten Fassaden- und Innenraumgestaltung entspricht der konsequente Einsatz von Brandschutzverglasungen für alle Bereiche, in denen eine optisch elegante Trennung von Brand- und Rauchabschnitten erfolgen sollte. Tür-/Trennwandsysteme zu Rettungsfluren, Treppenräumen und Aufzugsvorräumen erhielten großflächige Pilkington Pyrostop®-Verglasungen für die Feuerwiderstandsklassen F (EI) 30 und F (EI) 90, verbaut in eleganten Stahlprofilsystemen mit schmalen Ansichtsbreiten. Die Türsysteme sind zumeist kombiniert mit automatisierter Beschlagstechnik sowie - vornehmlich in den Büro- und Hotelbereichen - mit integrierten elekronischen Zutrittskontrollsystemen ausgestattet.

Brandschutz mit Glas: Pilkington Pyrostop®-Brandschutzverglasungen für die Feuerwiderstandsklassen F (EI) 30 und F (EI) 90 in Tür-/Trennwandsystemen und Festverglasungen.

  Project ReferenceFP_DE_15
  View Project Location Map
Project Details
Address
Frankfurt am Main, Deutschland
Building Type
  • Commercial
  • Office Building
  • Transport
About the Architect/Installer
Architect
JSK Dipl.-Ing. Architekten, Frankfurt
Installer
Brandschutzkonzept: Hagen Ingenieure für Brandschutz, Kleve Verarbeiter/Metallbauer für die Brandschutzsysteme: Jansen-Tore, Surwold (Mietbereich KPMG); Hörmann KG, Steinhagen (Shopping- und Hotelbereich) Systeme: Schüco Stahlsysteme Jansen, Hörmann KG