Close 
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

Ostholstein Kliniken, Eutin

The Project

Bei diesem Klinikneubau wurde eine Reihe für Krankenhäuser und Kliniken typische Problemstellungen mit transparenten Brandschutzsystemen gelöst.

Sekretariate und Stationszentralen, aus denen Einblick auf Flure und Patientenzimmer notwendig ist, erhielten F/EI 30-Festverglasungen und T 30-Türsysteme, Lichtöffnungen in den Fassaden zur Eingangshalle wurden mit G/EW 30-Festverglasungen ausgestattet und die Abtrennung der Stationsflure zu den Flucht- und Rettungswegen erfolgte mit verglasten T 30-2 Türsystemen in zahlreichen baulichen Varianten.

Sämtliche Brandschutzsysteme sind in Holzbauweise ausgeführt.

Brandschutz mit Glas: Pilkington Pyrostop® in F 30-Festverglasungen, T 30/RS-Feuerschutzabschlüssen und T 90-Feuerschutzabschlüssen; Pilkington Pyrodur® in G 30-Festverglasungen.

  Project ReferenceFP_DE_06
  View Project Location Map
Project Details
Address
Eutin, Deutschland
Building Type
  • Public
About the Architect/Installer
Architect
Schnittger Architekten & Partner GmbH, Kiel
Installer
Generalunternehmer: ARGE Ostholstein Kliniken, Neubau Klinik Eutin; Wayss & Freytag Schlüsselfertigbau AG, Dresden (Technische Geschäftsführung) Raulf Bau-GmbH, Göttingen (Kaufmännische Geschäftsführung) Brandschutzkonzept: Technischer Überwachungsverein-Nord e.V., Hamburg (Brandschutzgutachten zur Rauch- und Wärmeableitung für die zentrale Halle) System: Systeme der Schörghuber Spezialtüren GmbH & Co. Betriebs KG