Close 
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

Channel Riegel 1-4 Hamburg

The Project

Die „channel-Riegel 1-4“ gehen gestalterisch und konzeptionell auf das ebenfalls im channel hamburg befindliche MAZ-Gebäude zurück, und damit auf die Ursprünge der Standortentwicklung im Harburger Binnenhafen. Die Aufgabe, flexible und funktionale Räumlichkeiten mit einer technisch anmutenden Architektur zu verbinden, wurde unter Einsatz großflächiger Funktionsverglasungen von Pilkington umgesetzt.

Die Riegelgebäude erzielen ihre Transparenz und Leichtigkeit durch den großflächigen Glaseinsatz und durch die auf dem Parkgeschoss „schwebende“ Position. Vom Putzkörper abgesetzte Glasfassaden,offene, abgeschrägte Giebelflächen und voll verglaste Treppenräume signalisieren den Hightech-Charakter der ansässigen Firmen.

Anstelle des Einsatzes von kostenintensiven Außenbeschattungen und Klimatisierung wählte man, um die Reduktion der Baukosten und somit einen wirtschaftlichen Gebäudebetrieb zu gewährleisten, Glassfassaden und Treppenraumverglasungen aus hoch selektive und neutral anmutende Sonnenschutz-Isolierverglasungen mit INFRASTOP® Brillant 66/33 aus Pilkington Suncool™ 66/33. Der hohe Lichtdurchlässigkeitswert von 66 Prozent verbindet sich bei diesem Funktionsglas mit einer niedrigen Gesamtenergiedurchlässigkeit von 36 Prozent – die höchste Leistungsklasse für den transparenten Sonnenschutz.

Die geneigten Giebelflächen zum Kanal hin wurden mit der Wärmedämm-Isolierverglasung THERMOPLUS® SN aus Pilkington Optitherm™ SN ausgestattet, zum Teil in Kombination mit dem Schalldämm-Verbundglas Pilkington Optiphon™. Ihren gebäudespezifischen Farbcode erhalten die ansonsten baulich identischen Riegel 1-4 durch Brüstungsbänder aus DELOGCOLOR®-Fassadenplatten. Wo seitens der Baubehörden besondere bauliche Maßnahmen zur Brandabschnittsbildung gefordert wurden, sind auch diese transparent ausgeführt worden. So sichern großflächige Brandschutzverglasungen mit Pilkington Pyrostop® in den Feuerwiderstandsklassen F(T) 30 und F 90 sämtliche Treppenraum-Zugänge und einige Empfangslogen zu den Fluchtwegen.


Das Wärmedämmglas Pilkington Optitherm™ SN ist nicht mehr lieferbar. Bitte informieren Sie sich über unsere anderen Wärmedämmgläser wie zum Beispiel Pilkington Optitherm™ S3, Pilkington Optitherm™ S1.

  Project ReferenceDE0040
  View Project Location Map
Project Details
Address
Hamburg
Building Type
  • Office Building
About the Architect/Installer
Architect
Streb + Partner Architekten, Hamburg
Installer
Glasgroßhändler: Linther Glas GmbH & Co. KG, Linthe Metallbau: Geerds Metallbau GmbH, Hamburg