Close 
Thumbnail
Thumbnail

Dom St. Victor, Xanten

The Project
Die Geschichte des Doms St. Victor in Xanten fängt mit der Grundsteinlegung bereits im Jahr 1263 an. Knapp 300 Jahre später wurde er fertiggestellt. Er prägt das Stadtbild Xantens maßgeblich und ist für Pilgerer und Ausflügler ein echter Besuchermagnet. Mit vielen Kunstschätzen wie Skulpturen, Altäre und Bildwerken erzählt er auf beeindruckende Weise seine jahrhundertealte Geschichte.

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Dom stark zerstört. In diesem Jahr, also 75 Jahre nach Kriegsende, erzählt eine Bildserie im Dom von den Arbeiten des Wiederaufbaus. Die Bilder der Nachkriegszeit sind dabei u.a. auf der Pilkington MirroView™ Stele zu sehen, die im Dom aufgestellt wurde.

Besucher können sich so auf eine eindrucksvolle Zeitreise begeben. Die Platzierung des digitalen Angebots im Dom wurde dabei nicht zufällig gewählt. Die Gegensätzlichkeit der historischen Umgebung mit modernsten Technologien bleibt jedem Besucher eindrucksvoll im Gedächtnis.

Die hochreflektierenden und elektrisch nicht leitfähigen Spiegel Pilkington MirroView™ und Pilkington MirroView™ 50/50 bieten eine clevere Lösung, um Flachbildschirme, Displays oder interaktive Touch-Anwendungen diskret zu verbergen: Die Gläser fungieren aufgrund ihrer hochreflektierenden Beschichtung wie normale Spiegel, solange der dahinterliegende Bildschirm ausgeschaltet ist. Wird das Gerät eingeschaltet, scheint das Bild klar und deutlich durch das Glas hindurch.

Fotos: museum.de
  Project ReferenceRPDE_Xantener_Dom
  View Project Location Map
Project Details
Address
Kapitel 8, 46509 Xanten
Building Type
  • Museums and Cultural Building
About the Architect/Installer